Strict Standards: Only variables should be assigned by reference in /home/www.mediatenor.com/WKqWNTfG48lp7VnxBM8fyz/public_html/plugins/user/profilemediatenor/profilemediatenor.php on line 36
Media Tenor - Newsletters

Global Agenda Index 2020

Global Agenda Index 2020

Politico: European Elections 2019

Politico: European Elections 2019
Page 2 of 42
April 17, 2020. New York. – COVID-19 presents a global challenge for citizens, governments, healthcare professionals, scientists, corporations, and the media.
2020-04-17
Newsletters

While the disease creates new challenges, it also highlights long-standing ones in terms of policy, communication, and societal awareness of key issues. And, while COVID-19 dominates our worries, the fact also remains the world keeps turning.

Previous challenges – such as bird flu, swine flu, and Ebola on one hand and 9/11, the 2008 Lehman collapse, and the financial crisis in the EU on the other – showed that most of the numbers presented didn’t entirely reflec...

Read more...

Wien, 10. April 2020. Der SPIEGEL bleibt nach dem ersten Quartal des Jahres meistzitiertes Medium – das war aber auch schon die einzige Konstante gegenüber dem Vorjahresquartal. Dahinter hat sich viel bewegt mit Blick auf die Agenda Setting-Perfomance der einzelnen Medientitel: Die BILD rutscht hinter das HANDELSBLATT, die WELT AM SONNTAG vor die BILD AM SONNTAG, die FAZ vor die SÜDDEUTSCHE ZEITUNG.
2020-04-16
Newsletters
December 3, 2019. Vienna.
2019-12-03
Newsletters
Wien, 8. September 2019. Der SPIEGEL ist 2019 als wichtigster Agenda Setter so erfolgreich wie selten in deutschen Meinungsführer-Medien zitiert. Der Abstand zur zweitplatzierten BILD ist nach dem dritten Quartal so groß wie nie. Neben der BILD büßt auch die BILD AM SONNTAG kräftig Medien-Zitate ein. FT sowie WELT AM SONNTAG legen gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich an Resonanz zu, wobei die FT-Zitate im dritten Quartal deutlich zurückgegangen sind und die Berichterstattung über Wirecard im Zusammenhang mit Bilanzmanipulationen kaum mehr eine Rolle gespielt hat.
2019-10-09
Newsletters
Wien, 25. Mai 2019. Im Vergleich zur Zeit vor 20 Jahren informieren die Deutschen Leitmedien deutlich oberhalb der Wahrnehmungsschwelle von 1,5 Prozent über EU-Themen und EU-Institutionen wie Parlament, Kommission und Ministerrat. Entsprechend wird Europa als relevant erkannt. Im Saldo werden alle drei EU-Institutionen aber weiterhin skeptisch begleitet – wenn auch weniger negativ als zum Flüchtlings-Peak 2015 oder dem Brexit-Entscheid der Briten 2016. Da seitdem mehr über UK als über die EU berichtet wurde, entstand kaum Zustimmung.
2019-05-25
Newsletters

Chart of the week